Dagmar Yu-Dembski erzählt ihre Geschichte | Oldtimer fahren nach Osten | 10 Jahre Konfuzius Institut Hamburg | Yimeng Wu - Designerin zwischen die Kulturen

Episode 279 -
Länge: 25min

Dagmar Yu-Dembski erzählt ihre Geschichte | Oldtimer fahren nach Osten | 10 Jahre Konfuzius Institut Hamburg | Yimeng Wu - Designerin zwischen die Kulturen

Der Vater von Dagmar Yu Dembski gründete in den 50er und 60er Jahren im damaligen West-Berlin ein Restaurant-Imperium. Er wurde als „Chinakönig“ zur Legende. Jetzt hat die Journalistin ihre spannende Familiengeschichte niedergeschrieben.

13 Rallye-Teams fahren mit ihren Oldtimern von Köln nach Peking. Ein Trip über Kontinente und Kulturen - über die legendäre Seidenstraße. Zwischen all den Jaguars und den Mercedes-Sternen schwärmt Adelheid Buhrmeier für ihren kleinen Franzosen: Sie fährt die über 13.000 km lange Tour mit ihrer Ente.

Das Hamburger Konfuzius Institut feiert seinen 10. Geburtstag. Der Leiter Dr. Carsten Krause will den Deutsch-Chinesischen Dialog weiter ausbauen. Genau das beschreibt er in der Funktion des Konfuzius Instituts.

Yimeng Wu, eine Designerin und eine Künstlerin, arbeitet viel in dem Bereich Interkulturell zwischen China und Deutschland. Sie ist in Shanghai geboren und kam mit neun Jahren nach Deutschland. Die Medien, die sie gerne gestalte sind Bücher und Illustrationen, aber auch Plakate und Multimedial.

 

Personen
Marco Ammer (Moderation)
Dagmar Yu Dembski
Guosheng Liu
Adelheid Bohlmeier
Dr. Carsten Krause
Yimeng Wu
Themen
Geschichte
Seidenstraße
Reisen
Kultur
Kunst